Kewatec Aluboat

Kewatec AluBoat liefert zwei weitere Arbeitsboote nach Bodensee

18.3.2019

Kewatec AluBoat baut gerade, im Auftrag des Innenministeriums Baden-Württemberg vertreten durch das Landratsamt Bodenseekreis, zwei Arbeitsboote für die Öl- und Schadenwehr Bodensee. Die beiden Arbeitsboote sind für die Ölwehrstützpunkte Friedrichshafen und Konstanz vorgesehen.  Das Innenministerium Baden-Württemberg hat jetzt die Finanzmittel für zwei weitere Arbeitsboote, für die Ölwehrstützpunkte Radolfzell und Überlingen, freigegeben. Das Landratsamt Bodenseekreis konnte daraufhin weitere zwei baugleiche Arbeitsboote bei der Fa. Kewatec AluBoat in Auftrag geben. Arbeitsboot 1 wird bereits gegen Ende Juli 2019 geliefert werden können. Arbeitsboot 2 wird im September 2019 den Bodensee erreichen. Für die Arbeitsboote 3 und 4 ist die Lieferung im Mai 2020 geplant.

Die in Auftrag gegebenen Arbeitsboote sind umfassend für Feuerwehr-, Wasserrettungs-, Ölwehr- und technische Hilfeleistungseinsätze ausgerüstet. Sie verfügen über eine umfangreiche Ausstattung an Gerätschaften. Zu der Ausstattung gehören im Besonderen neben einer leistungsfähigen Feuerlöschkreiselpumpe, Wasser- und Schaumwerfer ein Bordkran, Schere und Spreizer, Elektropumpen, ein kleines Schlauchboot sowie eine fest eingebaute Wärmekamera, die vielfältig einsetzbar ist.

Die Arbeitsboote werden von zwei starken Volvo D8 – 550 Hauptmaschinen angetrieben. Der Antrieb erfolgt über zwei starre Wellen. Außerdem sind noch ein von einem Dieselmotor angetriebener Stromerzeuger mit 30 kW und ein weiterer Dieselmotor für den Betrieb der Feuerlöschkreiselpumpe verbaut. All diese Gerätschaften tragen dazu bei, die umfangreichen Aufgaben erfüllen zu können.

„Die neuen Arbeitsboote verbessern deutlich die Sicherheit auf dem Bodensee. Nach der Lieferung dieser Arbeitsboote haben wir eine Flotte von vier effektiven Booten, mit denen wir unseren Auftrag bestens erfüllen können. Die Arbeitsboote werden bei entsprechenden Schadensfällen auf dem ganzen Bodensee eingesetzt. Die Zusammenarbeit mit Kewatec AluBoat ist von hoher Kompetenz und Vertrauen geprägt. Wir sind mit der Arbeit von Kewatec AluBoat sehr zufrieden und freuen uns auf die neuen Arbeitsboote“, sagt der Kreisbrandmeister Henning Nöh.

Der Geschäftsführer von Kewatec AluBoat, Jens Ahlskog, ist dankbar für den neuen Auftrag. „Es ist uns eine große Ehre, Boote in den Dienst des Rettungswesens zu bauen. Die Arbeit, um Menschen zu retten, um gegen die Feuer zu kämpfen und um die empfindliche Natur zu schützen, kann nicht hoch genug geschätzt werden. Wir freuen uns, dass wir unsererseits auf diese Weise für eine sichere Zukunft arbeiten können.“