Kewatec Aluboat

KEWATEC ALUBOAT LIEFERT WIEDER ZWEI GROSSE LOTSENBOOTE NACH NORWEGEN

5.3.2019

Die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen der Werft Kewatec AluBoat und dem norwegischen Lotsenbootbetreiber Buksér og Berging wird fortgesetzt. Aus Kokkola auf die atlantischen Wellen wurden bisher schon neun Lotsenboote geliefert.

Jetzt geht es um das Flaggschiff der Lotsenbootflotte von Kewatec Pilot 1820. Zwei davon werden nach Norwegen um die nächste Jahreswende geliefert.

Das Lotsversetzwesen von Norwegen wurde im Jahr 2016 privatisiert und wird seither von der Firma Buksér og Berging AS betrieben. Darüber hinaus bietet der Betrieb u. a. Bugsierdienste hauptsächlich an der norwegischen Küste an. Buksér og Berging verfügt über eine Flotte, die aus Dutzenden Schiffen besteht. Knapp die Hälfte davon sind Lotsenboote.

Am Modell Kewatec Pilot 1820 gefällt dem Auftraggeber insbesondere dessen Seetüchtigkeit sowie seine Wendigkeit, wie John A. Nielsen von Buksér og Berging sagt. Auch der relativ niedrige Verbrauch war ein wichtiges Kriterium bei der neuen Beschaffung.

Bei Kewatec freut man sich auf die Bestellung. „Wir nehmen sie dankbar entgegen. Sie ist für uns eine Bestätigung dafür, dass unser Können geschätzt wird“, sagt der Geschäftsführer von Kewatec AluBoat, Jens Ahlskog.

 

KEWATEC PILOT 1820

Länge                                      18,2 m

Breite                                       5,1 m

Verdrängung                          23 t

Tiefgang                                  1,5 m

Passagiere                              10

Hauptmaschinen                   Volvo Penta IPS 900, 2 x 700 Hp

Geschwindigkeit                     35 kn

Verbrauch                                6,4 l/NM

Kraftstofftanks                        2 x 1300 l

Ballasttanks                             3400 l

Schallpegel (Kabine)               65 DB